Auf einen Kaffee mit…

Auf einen Kaffee mit Dong-Seon Chang

Permanent hängen wir am Smartphone, chatten, snapen, twittern – doch macht unser Gehirn das mit? Ist es überhaupt fähig 300 Facebookfreunde zu verarbeiten? Dong-Seon Chan vom Max-Planck-Institut Erlangen erforscht menschliche Interaktionen im digitalen Zeitalter, nicht ohne selbst den Spaß an den sozialen Netzwerken zu verlieren, wie er Viki bei einem Kaffee erzählt.

Dong beim Science-Slam im Wissenschaftsjahr 2014:
https://www.youtube.com/watch?v=we7Ye9hDMug

___

Auf einen Kaffee mit Johannes Kretzschmar aka Beetlebum

„Wie ein großes Klassentreffen“ ist die re:publica für Johannes. Darum ist er hier seit einigen Jahren Stammgast. Unter dem Namen Beetlebum bloggt er im Internet über sein Leben. Paula hat mit ihm über Snapchat und seine Highlights der diesjährigen re:publica und MEDIA CONVENTION gesprochen.
Folgt Johannes auf Twitter: www.twitter.com/beetlebum
Johannes Webblog: www.blog.beetlebum.de

___
Auf einen Kaffee mit Manniac

Der YouTuber Manniac tummelt sich heute und morgen auf der Media Convention und plaudert ein wenig mit uns über seine Arbeit und vergangene Reisen nach Tschernobyl und Fukushima.


___
Auf einen Kaffee mit Monic Meisel (Freifunk) und Steffen Meyer-Tippach (mabb)

Wir teilen unsere Autos per Carsharing, unsere Sofas per Couchsurfing und unser Essen per Foodsharing. Doch unser Internet behalten wir schön für uns alleine. Freifunk möchte das ändern. Mit dem Zusammenschluss von privaten und wirtschaftlich genutzte W-Lan Netzen. Das kann in der Theorie mit einer Software und einer Antenne ganz schnell funktionieren. In der Praxis steckt der Teufel im Detail. Warum  DVBT-Frequenzen für eine freiheitliche Internetstruktur entscheidend werden könnten erklären Steffen Meyer-Tippach und Monic Meisel während einem Kaffee.


___

Oskar Vitlif sprich über de Herausforderungen als Nachwuchsjournalist

Paula und Viki tummeln sich über das Gelände der Media Convention 2016 und fragen nach. Den ersten Kaffee in Form einer Limo trinken die beiden heute mit Jungjournalist Oskar Vitlif. Oskar studiert nun Journalistik in Dortmund und arbeitet dort beim Lokalrundfunk. Was ihn mittlerweile zum vierten Mal auf die re:publica treibt und wie seine Arbeit nun ausschaut erfahrt Ihr hier. #rpTEN #MCB16