INTERVENTIONEN

INTERVENTIONEN 2016 Refugees in Arts & Education

Festival auf dem Mariannenplatz

Die INTERVENTIONEN laden alle Interessierten zu einem gemeinsamen, praxisorientierten Austausch mit Migrant*innen- und Geflüchteten-Selbstorganisationen ein. Wichtige Fragen der Veranstaltung sind: Wie kann Diskriminierung abgebaut werden, damit gesellschaftliche und politische Zugänge für alle verfügbar sind und kulturelle Mitgestaltung und Selbstrepräsentation ermöglicht werden? Wie gelingen Solidarität und Vernetzung? Ziel ist es, gemeinsame Handlungsperspektiven und nachhaltige Strategien weiter zu entwickeln und notwendige politische Forderungen zu formulieren.

IMG_6571

Marvin Jäger ist wieder für Euch unterwegs in der Stadt  und berichtet vom Mariannenplatz.

Bei sommerlichem Wetter befinde ich mich in Kreuzberg, am Mariannenplatz. Ein Ort in Berlin, wo zu jeder Zeit die verschiedensten Kulturen zusammenkommen, gemeinsam im Park abhängen und das Miteinander genießen. Deswegen ist dieser Platz auch wieder Ort für das Festival Interventionen Refugees in Arts & Education. Hier stellen sich Geflüchtete vor, wie die junge Breakdance Gruppe flowjob. „Wir brechen und überwinden Grenzen jeden Tag mit dem Hip Hop“ sagt der Leiter der Gruppe auf der Bühne. Eine Aussage, die für das ganze Fest mit zweistündigem Programm steht.

Das Bühnenprogramm vom Mariannenplatz gibt es am Dienstag um 13 Uhr bei uns im TV oder in unserer ALEX-Mediathek zu sehen. Berlin zeigt nach dem Karneval der Kulturen einmal mehr, wie schön es sein kann, wenn alle Kulturen friedlich miteinander leben, musizieren, tanzen und einfach leben!

20160604_182613

IMG_6572